Millionen-Betrug mit Facebook-Aktien

Fälschungen

Millionen-Betrug mit Facebook-Aktien

Gegen den 71-Jährigen Anlageberater wurde Anklage erhoben.

Für den Handel mit gefälschten Facebook -Aktien muss sich in den USA ein Anlageberater vor Gericht verantworten. Das US-Justizministerium erhob am Dienstag Anklage gegen den 71-Jährigen, der Investoren um mindestens acht Mio. Dollar (etwa 6,2 Millionen Euro) betrogen haben und das Geld für seine Zwecke veruntreut haben soll.

Den Angaben zufolge gab er ab 2010 - also lange vor dem Börsengang des Internetnetzwerks im Mai 2012 - vor, Facebook-Anteile zu besitzen. Sein Betrug sei aufgeflogen, als er 2012 dann versucht habe, diese zurückzukaufen. Dem Mann drohen nun mehrere Jahre Haft und eine hohe Geldstrafe.