ÖBB-Fahrscheine nun doch länger gültig

Umstrittene Regelung

ÖBB-Fahrscheine nun doch länger gültig

ÖBB-Chef Kern nimmt die umstrittene Regelung zurück.

Hin- und Rückfahrtickets bei Strecken über 100 Kilometer sind wieder ein Monat ab Ausstellung gültig, teilten die ÖBB am Sonntag mit. Bei den Automaten wird der Stadtgrenze-Button wieder eingeführt. Mit 13. Dezember 2010 war das System so abgeändert worden, dass die Rückfahrt bei den kombinierten Tickets auf ein Datum festgelegt werden musste. Der Stadtgrenze-Button wurde abgeschafft. Kunden mussten den Ort händisch eingeben.

Kulanz.
Beide Maßnahmen hatten zu massiver Kritik geführt, die ÖBB setzten die Regelung bis Ende Jänner aus. Alle ausgestellten Tickets waren im Zuge einer Kulanzregelung ein Monat gültig und Strafen wurden rückerstattet.

Der Stadtgrenze-Button wird in der Nacht auf 1. Februar auf die Automaten hochgeladen und ist dann sofort verwendbar. Die Wiedereinführung der einmonatigen Ticketgültigkeit dauert aus technischen Gründen länger und soll bis spätesten Ende Februar umgesetzt werden. Bis dahin gilt weiter die Kulanzregelung. Bis Sommer wollen die ÖBB eine neue Ticket-Strategie erarbeiten.