Croma_Pharma_Produktion

Kooperation von Croma-Pharma mit Bausch & Lomb

Croma-Pharma kooperiert mit Bausch & Lomb bei der europäischen Markteinführung des Entzündungshemmers Bromfenac.

Die Arznei wird gegen postoperative Augenentzündungen und Schmerzen eingesetzt, hauptsächlich als Augentropfen nach "Grauer Star"-Operationen. Der Wirkstoff, der in den USA und Japan bereits zugelassen ist und derzeit von der EMEA begutachtet wird, ist in den USA unter dem Markennamen "Xibrom" bekannt und laut Croma mit rund 70 % Marktanteil ein echtes "Blockbuster"-Medikament. Eine Zulassung für Europa durch die EMEA ist für das dritte Quartal 2010 zu erwarten.

Bausch & Lomb hat mit der Vereinbarung demnach das Recht erworben, Bromfenac in allen EU-Mitgliedsländern sowie in Weißrussland, Kroatien, Montenegro, Norwegen, Russland, Serbien, Schweiz, Türkei und Ukraine zu verkaufen.

Croma-Pharma, das die Lizenzrechte für Bromfenac 2005 vom japanischen Pharmaunternehmen Senju Pharmaceutical erworben hat, wird das Medikament gemeinsam mit Bausch & Lomb in Österreich, Frankreich, Polen, Rumänien und Spanien auf dem Markt einführen. Finanzielle Details über die Partnerschaft wurden nicht bekanntgegeben.