"Neue Grippe" breitet sich auch in CEE aus

Die sogenannte "Neue Grippe" (auch: "Schweinegrippe", H1N1-Virus") breitet sich auch in den Ländern Südosteuropas aus. Wie örtliche Nachrichtenagenturen berichteten, wurden beispielsweise in Serbien, Kroatien, der Slowakei und Rumänien neue Fälle gemeldet.

Bis Dienstagabend waren demnach in Rumänien 53 Erkrankungen bekannt, in Serbien waren 50 Personen betroffen, in der Slowakei 30. In Kroatien waren 14 Fälle aktenkundig. In Slowenien und Bulgarien waren mit Stand 10. Juli jeweils 16 Patienten infiziert, in Ungarn waren es vor knapp einer Woche 21 gewesen.

"Schweinegrippe-frei" ist bisher indes Albanien, die dortigen Gesundheitsbehörden wurden laut Nachrichtenagentur ATA aber in Alarmbereitschaft versetzt.