Ratiopharm

Ratiopharm will 2013 Billig-Viagra anbieten

Der Arzneimittelkonzern will 2013 ein Billig-Viagra auf den deutschen Markt bringen. Im gleichen Jahr läuft das Viagra-Patent des US-Konzerns Pfizer in Deutschland aus.

Die Genehmigung der europäischen Zulassungsbehörde für sein Potenzmittel mit dem Wirkstoff Sildenafil erwarte Ratiopharm zum Jahreswechsel, berichtet die "Wirtschaftswoche".

Das Potenzmittel ist wichtiger Bestandteil der Wachstumspläne von Unternehmenschef Oliver Windholz, der den Umsatz von aktuell 1,6 auf 2,4 Mrd. Euro im Jahr 2014 steigern wolle. Der operative Gewinn soll sogar von mehr als 200 auf 530 Mio. Euro steigen.

In Slowenien ist schon jetzt ein günstiger Viagra-Klon erhältlich, weil der Patentschutz dort schon ausgelaufen ist. Der slowenische Pharmakonzern Krka brachte im September ein Viagra-Generikum mit dem Namen "Vizarsin" auf den Markt, das ebenfalls den Wirkstoff Sildenafil enthält. Eine Schachtel mit 100-mg-Tabletten kostet 31,21 Euro, verglichen mit 39 Euro für Viagra. Ab 2012 will Krka mit Vizarsin auch in den Rest Europas expandieren, kündigte Konzernchef Joze Colaric im Sommer an.