China Eastern Airlines will Shanghai Airlines

Die Konsolidierung der chinesischen Flugzeugbranche gewinnt angesichts der Wirtschaftskrise an Fahrt. Die drittgrößte Fluggesellschaft des Landes, China Eastern Airlines, erklärte am Montag (13. Juli), den Konkurrenten Shanghai Airlines übernehmen zu wollen.

Der Zusammenschluss soll über einen Aktientausch abgewickelt werden. Außerdem will der Konzern durch die Ausgabe neuer Aktien umgerechnet rund 730 Mio. Euro einnehmen. Die Aktien beider Konzerne legten jeweils rund fünf Prozent zu.

Das Zusammengehen der beiden rote Zahlen schreibenden Unternehmen war seit langem erwartet und von der Regierung forciert worden. Der neue Konzern wird in Shanghai einen Marktanteil von über 50 Prozent haben und so besser gegen die heimischen Rivalen Air China und China Southern Airlines bestehen können.