Erlöse gestiegen

Easyjet stärkt Hoffnung auf Erholung

Artikel teilen

Europas größter Billigflieger hat mit einem kräftigen Umsatzwachstum die Hoffnungen auf ein Ende der Talfahrt in der Luftfahrtbranche gestärkt. Die Erlöse stiegen im 1. Geschäftsquartal bis Ende Dezember um 10,5 % auf 607,5 Mio. Pfund (699 Mio. Euro), wie der britische Lufthansa-Rivale mitteilte.

In dem Zeitraum transportierte die Fluglinie mit 11 Mio. Fluggästen 9,1 % mehr als vor einem Jahr. Der Erlös pro Sitzkilometer verbesserte sich um 4,2 % auf 47,5 Pfund.

"Die wirtschaftlichen Bedingungen bleiben schwierig, und wir rechnen weiterhin mit einem zähen Handelsumfeld", sagte Vorstandschef Andy Harrison. Das Abschneiden des Unternehmens im abgelaufenen Vierteljahr mache aber Mut für das Gesamtjahr.

Easyjet gehe weiterhin von einer kräftige Steigerung des Gewinns im Jahr 2010 aus, sagte Harrison weiter. Easyjet hatte wie seine Rivalen auch unter einem kräftigen Passagierrückgang in der Rezession zu leiden.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo