Bahn fährt seit 116 Jahren auf den Originalgleisen

Schafbergbahn bekommt neue Gleise

Die Schafbergbahn mit Talstation in St. Wolfgang in Oberösterreich und Bergstation in St. Gilgen in Salzburg bekommt neue Gleise um 7 Mio. Euro. Vertreter des Bundes und der Länder Salzburg und Oberösterreich haben in St. Wolfgang eine entsprechende Urkunde unterzeichnet.

Die Züge der Schafbergbahn sind seit 116 Jahren auf den Originalgleisen aus 1893 unterwegs. Nun soll aber für die künftigen Anforderungen bis 2012 eine Erneuerung der Schieneninfrastruktur erfolgen. Außerdem soll damit die Betriebssicherheit auf der Strecke dem aktuellen Stand der Technik angepasst werden.

Der Bund beteiligt sich an den Kosten mit 3,5 Mio. Euro, das Land Salzburg mit 2,33 und das Land Oberösterreich mit 1,17 Mio. Euro, die Arbeitskosten trägt die SchafbergBahn.

Die früher von den ÖBB betriebene Schafbergbahn und auch die Wolfgangsee-Schifffahrt fahren seit dem Frühjahr 2006 unter der Flagge der Salzburg AG. Die Bahn verzeichnet von Mai bis Oktober rund 250.000 Berg- und Talfahrten und zählt somit zu den beleibtesten Ausflugszielen im Salzkammergut.