Motorenprofi

Pankl Racing ist wieder im grünen Bereich

Der steirische Motoren- und Antriebsproduzent hat nach zwei negativen Quartalen im Auftaktquartal 2009/10 (Oktober bis Dezember) wieder ein positives Betriebsergebnis erzielt. Das EBIT lag bei 0,1 Mio. Euro. Im Vorjahr lag das Betriebsergebnis noch bei 0,7 Mio. Euro.

Das Ergebnis nach Steuern war im Auftaktquartal allerdings mit 0,1 Mio. Euro leicht negativ, nach einem kleinen Plus von ebenfalls rund 0,1 Mio. Euro ein Jahr davor. Die Umsatzerlöse brachen im Jahresabstand um 20 % auf 19,4 (24,4) Mio. Euro ein.

CEO Wolfgang Plasser sieht den Boden nun gefunden: Die Zeit der Umsatzrückgänge im zweistelligen Prozentbereich dürfte mit Dezember zu Ende gegangen sein.

Der Umsatzrückgang sei in erster Linie auf einen sehr schwachen Oktober zurückzuführen. Nach einer leichten Verbesserung im November habe man mit einem sehr starken Dezember aber bereits wieder das Vorjahresniveau erreicht. Für die Folgequartale erwarte man zwar kein Umsatzwachstum.