Post steigerte 2010 Gewinn und Dividende

Die börsenotierte Post AG hat für 2010 den Gewinn (Periodenergebnis) um 48,5 Prozent von 79,7 auf 118,4 Mio. Euro gesteigert. Das Ergebnis je Aktie verbesserte sich dadurch von 1,18 Euro auf 1,75 Euro, die Dividende soll von 1,50 Euro auf 1,60 Euro steigen.

Der Umsatz fiel von 2,351 Mrd. Euro um 0,2 Prozent auf 2,357 Mrd. Euro, auf vergleichbarer Basis bereinigt um die geänderte Verrechnung von Prepaid-Telefonwertkarten entspreche dies einem Anstieg um 0,3 Prozent auf 2,351 Mrd. Euro, rechnete die Post vor. Das operative Ergebnis (Ebit) stieg um 5 Prozent von 149,4 Mio. Euro auf 156,9 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) ging um 2,6 Prozent zurück, von 269,2 Mio. Euro auf 262,1 Mio. Euro. Für 2011 wird ein Umsatzwachstum von ein bis zwei Prozent angepeilt.