Sanochemia will Marktzulassung für Kontrastmittel

Der börsenotierte Wiener Pharmakonzern Sanochemia hat die Marktzulassung für ihr zweites Magnetresonanz-Kontrastmittel Cyclolux in Europa beantragt und erwartet die Zulassung sowie den Vertriebsstart in der EU für das Jahr 2015. Am derzeit 350 Mio. Euro großen europäischen MR-Markt peilt Sanochemia mittelfristig 3 bis 5 Prozent Marktanteil an.

Die MR-Tomografie sei ein stark wachsendes Segment in der bildgebenden Diagnostik mit zweistelligen Zuwachsraten, auch wegen der kontinuierlich steigenden Untersuchungszahlen.