Holz

unternehmen

Holzkonzern Egger im Geschäftsjahr 2021/2022 mit deutlichem Umsatzplus

Der Holzkonzern Egger mit Stammsitz in St. Johann in Tirol hat im Geschäftsjahr 2021/2022 ein deutliches Umsatzplus erzielt.

Die Verkaufserlöse legten um 37,4 Prozent von 3,08 Mrd. im Geschäftsjahr 2020/2021 auf nunmehr 4,23 Mrd. Euro zu. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wuchs ebenfalls kräftig um 41 Prozent auf 877,5 Mio. Euro an, wie das Unternehmen am Donnerstag bei der Bilanzpressekonferenz in St. Johann bekanntgab.

Auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich im Vergleich zum Geschäftsjahr 2020/2021 deutlich um 60,7 Prozent auf 613,3 Mio Euro. Beim Ergebnis vor Steuern gab es einen Anstieg um 57,9 Prozent, von 370,3 Mio. Euro im Jahr 2020/2021 auf nunmehr 584,7 Mio Euro. Das Ergebnis nach Steuern stieg ebenfalls massiv um 71,2 Prozent von 254,9 Mio. Euro auf 436,4 Mio. Euro.