US-Börsen zur Eröffnung kaum verändert erwartet

Die US-Aktienmärkte dürften am Freitag ohne starke Impulse wenig verändert starten. Der Future auf den Dow Jones Industrial lag eine dreiviertel Stunde vor Handelsbeginn mit 0,07 Prozent im Minus. Der Terminkontrakt auf den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 stieg dagegen um 0,15 Prozent.

Der Blick auf Einzelwerte zeigte Apple-Aktien vorbörslich mit 0,74 Prozent im Plus. Der streitbare US-Hedgefonds-Manager und Apple-Großaktionär David Einhorn will den kalifornischen Technologiekonzern mit einer Klage sowie massivem öffentlichen Druck dazu bewegen, einen größeren Anteil seines Reichtums an die Aktionäre auszuschütten. Apple hatte zum Jahreswechsel gut 137 Milliarden Dollar auf der hohen Kante liegen. Einem Börsianer zufolge diskutiert Apple nun bereits über die Verwendung der Mittel.

Lesen Sie auch