US-Einfuhrpreise im März unerwartet stark erhöht

In den USA sind die Preise für importierte Güter im März deutlich stärker gestiegen als erwartet. Im Monatsvergleich kletterten die Einfuhrpreise um 0,6 Prozent, wie die US-Regierung mitteilte. Volkswirte hatten lediglich mit einem Zuwachs um 0,2 Prozent gerechnet. Im Februar waren die Einfuhrpreise noch um 0,9 Prozent gestiegen.

Im Jahresvergleich fielen die Einfuhrpreise im März um 0,6 Prozent. Volkswirte hatten einen Rückgang um 0,9 Prozent erwartet. Im Februar waren die Preise um revidierte 1,2 (zunächst -1,1) Prozent zum Vorjahr gefallen.

Mehr dazu