US-Industrie schrumpft überraschend zweiten Monat in Folge

Die US-Industrie ist im Juli den zweiten Monat in Folge geschrumpft. Der an den Finanzmärkten viel beachtete Konjunkturindex der US-Einkaufsmanager stieg nur leicht um 0,1 Punkte auf 49,8 Zähler und blieb damit weiter knapp unter der Wachstumsschwelle von 50 Punkten, wie das Institute for Supply Management (ISM) am Mittwoch mitteilte.

Experten hatten im Schnitt mit einem Anstieg auf 50,2 Punkte gerechnet. Analyst Patrick O'Keefe von J.H. Cohn wertet das Barometer als Ausdruck der unsicheren Lage der US-Wirtschaft, deren Zukunft mit einer Unmenge von Fragezeichen behaftet sei. "Investoren wissen wegen der Unsicherheit gar nicht mehr, wo sie ihr Geld noch anlegen sollen."

Lesen Sie auch