Vakifbank

VakifBank in Österreich 2008 mit weniger EGT

Die Österreich-Tochter der türkischen VakifBank hat 2008 ein niedrigeres Ergebnis erzielt als 2007. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) ging auf 3,2 Mio. Euro zurück, nach 5,2 Mio. Euro 2007, geht aus der am 30. Juni im Amtsblatt zur "Wiener Zeitung" veröffentlichten Bilanz hervor.

Der Jahresüberschuss der VakifBank International AG mit Sitz in Wien verringerte sich auf 3,5 (5,6) Mio. Euro. Nach Rücklagenbewegung wird ein Jahresgewinn von 1,6 Mio. Euro (nach null) ausgewiesen. Die Bilanzsumme belief sich auf 481 (420) Mio. Euro. Die Forderungen an Kunden betrugen 122 (104) Mio. Euro, die Verbindlichkeiten gegenüber Kunden 315 (191) Mio. Euro.