Wacker Chemie bekommt neue Fabrik schneller auf Hochtouren

Der Spezialchemiekonzern Wacker bekommt sein neues Werk früher als geplant in Gang. Die Polysilizium-Fertigung im sächsischen Nünchritz werde bereits ab dem zweiten Quartal 2012 und damit drei Monate früher als geplant das volle Produktionsniveau erreichen, teilte das Unternehmen am Montag mit. Polysilizium ist weltweit ein gefragter Ausgangsstoff für die Solar- und Halbleiterindustrie.

In Nünchritz will Wacker künftig 15.000 Tonnen des grauen Halbmetalls pro Jahr fertigen können. In die Anlage mit ihren 500 Beschäftigten investieren die Münchener 900 Millionen Euro.