UK: Wirtschaft schrumpft weniger stark als erwartet

Die britische Wirtschaft steckt nicht ganz so tief in der Rezession: Im zweiten Quartal ging die Wirtschaftsleistung um 0,6 % zurück.

Vor allem die Bauleistung sei im Frühjahr weniger stark gesunken als angenommen. Zuvor hatten die Statistiker das Minus von April bis Juni auf 0,7 % beziffert.

Die Bauwirtschaft profitierte von einer stärkeren Nachfrage der öffentlichen Hand und von Infrastrukturprojekten. Schwächer lief es dagegen im privaten Bau. Insgesamt sei die Bauleistung nur um 0,8 % zurückgegangen, erklärten die Statistiker, und nicht um 2,2 % wie zuvor geschätzt. Verglichen mit dem Vorjahr brach das BIP um 5,5 % ein und damit so stark wie nie seit Beginn der Datenerhebung.

Zugleich revidierten die Statistiker die Daten für das erste Quartal nach unten. Die meisten Volkswirte erwarten für das laufende Sommerquartal wieder Wachstum auf Vierteljahressicht in Großbritannien. Die Erholung dürfte aber schwierig und langwierig werden.