Wiener Rentenmarkt am Nachmittag mehrheitlich unbewegt

Der Wiener Rentenmarkt hat sich heute, nach anfangs leichterer Tendenz, im Tagesverlauf wenig verändert präsentiert. Die veröffentlichten Wirtschaftsdaten brachten am Nachmittag keine Bewegung in den Handel. Die US-Industrie hat nach dem Rückschlag zu Jahresbeginn wieder mehr Aufträge an Land gezogen.

Die Bestellungen der US-Einkaufsmanager in der Industrie stiegen im Februar um 1,3 Prozent, was den Rückgang vom Jänner 2012 kompensiert. Analysten hatten zuvor ein Plus von 1,5 Prozent vorausgesagt. Wegen ausgelaufener Steuerbegünstigungen im Jahr 2011 rechnete man mit einem schwachen Wert zu Jahresbeginn. Bei Investitionsgütern ohne Rüstungs- und Flugzeugindustrie gab es sogar ein Plus von 1,7 Prozent. Am Abend wird noch das Protokoll der US-Notenbank zu der vergangenen Zinsentscheidungen veröffentlicht. Um 16.30 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future, mit 138,35. Die Rendite der 25-jährigen heimischen Bundesanleihe lag bei 3,47 Prozent.