Wiener Rentenmarkt im Späthandel mit Kursverlusten

Artikel teilen

Der Wiener Rentenmarkt hat am Freitagnachmittag eine ähnliche Tendenz wie schon am Vormittag gezeigt. Die Renditen blieben im Vergleich zu den mageren Erträgen in letzter Zeit etwas höher. Dementsprechend sanken die Kurse der Staatspapiere leicht.

Anleihen-Investoren hatten nach Mittag hauptsächlich die Konjunkturdaten aus den USA im Blickwinkel. Trotzdem habe der gemeldete Anstieg der Beschäftigung die Kurse kaum beeinflusst, hieß es von Händlern. Im Dezember legte die Zahl der Beschäftigten mit 155.000 in etwa so stark zu wie zuvor von Volkswirten erwartet. Experten sprechen weiter von einer moderaten Erholung am amerikanischen Arbeitsmarkt.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo