Wirtschaft: Jetzt geht's aufwärts

Krise ist überwunden

Wirtschaft: Jetzt geht's aufwärts

Eurozone ist bereits raus aus Rezession: 2014 brummt die Konjunktur wieder.

© APA

© APA

 

Die lange Durststrecke dürfte jetzt wirklich vorbei sein. Experten sind sich einig: Die Wirtschaft erholt sich weltweit, und 2014 ist wieder kräftiges Wachstum angesagt. Im Detail:

Die Eurozone hat es aus der Rezession geschafft. Im 2. Quartal 2013 gab es – nach sechs Schrumpfquartalen in Folge – wieder Wachstum. Zwar nur um 0,3 % aber das Minus ist überwunden.

Sogar den ersten Euro-Krisenländern geht es besser: Irland wird im Dezember den Rettungsschirm verlassen.

Die drohende US-Pleite hatte in den letzten Wochen für neue Angst um die Weltkonjunktur gesorgt. Dass dieses Desaster abgewendet wurde, gibt Zuversicht auch für den nächsten Termin im Februar.


Deutscher Aufschwung zieht Österreich mit
Gute Nachrichten auch aus China: Zwischen Juli und September gab es hier wieder 7,8 % Wachstum – zuvor ging es in 8 von 10 Quartalen bergab. China ist weltweite Konjunkturlokomotive.

Sehr positiv für Österreich ist die Entwicklung in Deutschland: Dort soll die Wirtschaft 2014 stärker wachsen als bisher erwartet (rund 1,8 %) – und das zieht uns erfahrungsgemäß mit.

Auch in Österreich soll es – im Sog Deutschlands – nächstes Jahr ein Plus von rund 1,8 % geben, erwarten die Wirtschaftsforscher laut aktueller Prognose (siehe rechts).

Einen Wermutstropfen gibt es: Die Arbeitslosigkeit steigt vorerst weiter.