Zementhersteller Lafarge rechnet mit anziehender Nachfrage

Der weltgrößte Zementhersteller Lafarge stellt sich auf eine deutlich größere Nachfrage aus Schwellenländern ein. Das französische Unternehmen sagte für dieses Jahr ein Wachstum auf seinen Märkten zwischen drei und sechs Prozent voraus. Im abgelaufenen Jahr steigerte der Konkurrent der Schweizer Holcim und der mexikanischen Cemex seinen Nettogewinn um zwölf Prozent auf 827 Mio. Euro.

Damit verdiente das Unternehmen jedoch etwas weniger als Branchenexperten erwartet hatten. Der Betriebsgewinn sank um ein Prozent auf 2,44 Mrd. Euro, während die Umsätze um zwei Prozent auf 16,17 Mrd. Euro anzogen. Das hoch verschuldete Unternehmen halbierte seine Dividende auf ein Euro pro Aktie.