Jeff Bezos verrät

Das war die kurioseste Amazon Bestellung aller Zeiten

Teilen

Die allererste Bestellung aus Bulgarien, welche der Online-Versandriese Amazon erhielt, war gleich eine ganz besondere, wie Jeff Bezos in einem Vortrag verrät. 

Vor gut 20 Jahren gab der Chef von Amazon, Jeff Bezos, einen Vortrag am MIT und erzählte dort von den Anfängen des Unternehmens. In den ersten Jahren war die Internet-Firma, welche als Online-Buchhandlung startete, auf den US-amerikanischen Markt ausgelegt. Deshalb war Bezos auch verwundert, als wenige Monate nach der Gründung bereits eine Anfrage aus Bulgarien kam. Er habe nicht einmal gewusst, dass Bulgarien schon einen Internetzugang hatte, verrät er in seinem Vortrag.

Sie nahmen die Bestellung an und wollten dafür natürlich bezahlt werden. Die bulgarischen Kunden hatte aber keine Kreditkarte, weshalb sie das Geld per Post versandten. Und hier kommt das kuriose: Sie falteten zwei 100-Dollar-Scheine und versteckten sie in einer Floppy Disk. Beigefügt war eine Notiz, wo auf Englisch stand: "Das Geld ist in der Diskette. Die Zoll-Beamten stehlen Geld, aber sie verstehen kein Englisch.“ Die Bestellnummer war auch angefügt, wodurch Amazon die Bestellung versenden konnte.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.