Viele Kostüme

Halloween Hunde-Parade begeistert Tier und Herrchen

Teilen

Die Veranstaltung, die als "33. Tompkins Square Halloween Dog Parade" bekannt ist, stand dieses Jahr kurz vor dem Aus.

Ob auf Wagen, an der Leine oder auf Händen getragen, Großstadthunde versammelten sich gestern unfreiwillig als Kleopatra, Willy Wonka oder Kobold verkleidet. Die alljährliche Halloween-Hundeparade spukte durch das East Village in Manhattan.

Horror-Haus: Polizei entdeckt 189 verweste Leichen

Immer höhere Kosten

New York
© getty
× New York

Die Veranstaltung, die als "33. Tompkins Square Halloween Dog Parade" bekannt ist, stand dieses Jahr kurz vor dem Aus. Steigende Kosten und Genehmigungsprobleme machten den Organisatoren das Leben schwer. Glücklicherweise gab es Unterstützung von einem Hundewellness-Unternehmen, und die Veranstaltung konnte dennoch stattfinden. Die Besucherzahl stieg im Vergleich zum Vorjahr auf rund 15.000 an.

New York
© getty
× New York

Die Teilnehmer hatten monatelang an gruseligen Kostümen für sich und ihre geliebten Vierbeiner gearbeitet. Einige der tierischen Finalisten wurden als Pikachu-Paradeballon oder in Anlehnung an das "This Is Fine"-Meme geschmückt.

New York
© getty
× New York

Der Applaus des Publikums krönte den Zwergspitz "Pookah", der in einem Honigtopf steckte und von "Winnie Puuh" inspiriert war, zum Sieger. Die Hundehalter erhielten nicht nur Ruhm und Ehre, sondern auch Freikarten für eine Hundetagesstätte.

New York
© getty
× New York

"Wir sind überglücklich", sagte Michelle Leone, die gemeinsam mit ihrem Freund und ihrem Wauwau 2024 wieder teilnehmen möchte. Die Überlegungen zur Verkleidung im nächsten Jahr laufen bereits: "Heute Morgen haben wir schon angefangen, darüber zu diskutieren, was wir tun werden."

Die "33. Tompkins Square Halloween Dog Parade" hat sich mittlerweile zur Tradition entwickelt und spiegelt das lebendige, hundebegeisterte Gemeinschaftsgefühl von New York City wider.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.