Instagram/@jenilarmour4

buzz24

Nach erster Uni-Party: Mädchen (18) stirbt an Alko-Drogen-Mix

Artikel teilen

Die Studentin  stirbt an einer Mischung aus "Alkohol und Ketamin" in der ersten Nacht an der Universität.

Die 18-jährige Jeni Larmour aus Newtownhamilton, Nordirland wurde morgens von Sanitätern der Universität Newcastle leblos aufgefunden. Der Pathologe Dr. Nigel Cooper sagte: "Sie war am Vortag aus Nordirland in Newcastle angekommen, sie war an diesem Abend mit anderen Bewohnern ihrer Wohnung zusammen, es wurde Alkohol konsumiert, und es gab Hinweise darauf, dass auch andere Substanzen eingenommen worden sein könnten.

© Instagram/@jenilarmour4
Instagram/@jenilarmour4

Ein toxikologischer Bericht ergab, dass Jenis Blutalkoholspiegel 197 mg pro 100 ml betrug - etwa das Zweieinhalbfache der zulässigen Höchstgrenze für das Führen von Kraftfahrzeugen. Ihre Tests zeigten, dass sie 1,3 mg Ketamin pro Liter Blut hatte, ein Wert, der unter dem liegt, der normalerweise als tödlich angesehen wird. Dr. Cooper zufolge erwiesen sich die beiden Substanzen jedoch zusammen als tödlich für Jeni, da sie ihr Nervensystem betäubten.

Es sei schwierig, den genauen Todeszeitpunkt von Jeni zu bestimmen, fügte er hinzu, aber Ketamin könne "ziemlich schnell" zum Tod führen. Die Verfärbung der Hypostase deutet darauf hin, dass sie bereits seit einigen Stunden tot war, als sie gegen 5 Uhr morgens gefunden wurde.

Jenis Mitbewohner, Kavir Kalliecharan, 19, wurde zunächst wegen des Verdachts verhaftet, ihr Drogen verkauft zu haben: dies tsellte sich jeodch als flasch heraus. Kalliecharan behauptete vor dem Gericht in Newcastle, er sei krank geworden und in Ohnmacht gefallen. Als er aufwachte, fand er Jeni auf dem Fußboden ausgestreckt vor und begann mit der Wiederbelebung.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo