Nach Mord an Milliardärserbin: Täter soll weitere Frau vergewaltigt haben

buzz24

Nach Mord an Milliardärserbin: Täter soll weitere Frau vergewaltigt haben

Artikel teilen

Der Fall erregte internatonales Aufsehen. Cleotha Abston entführte und ermordete die Milliardärserbin Eliza Fletcher. Es soll aber noch ein weiteres Opfer geben.

Cleotha Abston, 38, wurde im Zusammenhang mit dem Tod der Lehrerin und Milliardärserbin Eliza Fletcher aus Memphis in Gewahrsam genommen. Am Freitag wurde er erneut wegen Vergewaltigung und Entführung im Zusammenhang mit einem Vorfall vor einem Jahr angeklagt, nachdem seine DNA auf der Sandale des Opfers gefunden worden war.

Die Polizei bestätigte, dass ein Bericht über einen sexuellen Übergriff, der am 2. September 2021 aufgenommen und zwei Tage später eingereicht wurde, DNA enthielt, die mit Abston übereinstimmte. Die US-Marshals konnten ein Paar Gleitsandalen, die am Tatort, an dem Abston Fletcher entführt haben soll, gefunden wurden, verwenden, um ihn als Verdächtigen in diesem Fall zu identifizieren.

Die Entführung von Eliza Fletcher sehen die Ermittler weiteres als Einzelfall, da sie und Abston sich vor dem Angriff nie getroffen hatten. Nach Angaben der Polizei erlitt Fletcher nach der Entführung eine "schwere Verletzung", die genaue Todesursache wurde jedoch nicht bekannt gegeben.

© Facebook
Nach Mord an Milliardärserbin: Täter soll weitere Frau vergewaltigt haben
× Nach Mord an Milliardärserbin: Täter soll weitere Frau vergewaltigt haben

Abston hatte sich bereits im Jahr 2000, als er 16 Jahre alt war, der schweren Entführung eines Anwalts aus Memphis schuldig bekannt. Er wurde zu 24 Jahren Haft verurteilt, aber im Jahr 2020 vorzeitig entlassen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo