Kochen

Ausblick

Kartoffelmilch & Co: Die Food-Trends 2022

Auf diese Food Trends können wir uns im nächsten Jahr freuen.

Einleitung: Was steht 2022 auf der Speisekarte? Ob weniger Fleisch, ein bestimmtes Gemüse oder sogar Kartoffelmilch… Hier sind ein paar der Food Trends des kommenden Jahres.

1. Flexitarisches Essen

Die Flexitarierbewegung ist stark gewachsen. Dies wurde als Top-Trend für 2022 bezeichnet, perfekt für „pflanzenneugierige Esser“, die nicht bereit sind, ganz auf Fleisch zu verzichten. Der pflanzliche Lebensmittelsektor wächst unaufhaltsam. Der Kauf von veganen Produkten ist in den letzten Jahren drastisch gestiegen und wird sich im nächsten Jahr nicht ändern, besonders wenn es um Milch oder Fleischersatz geht.
Doch auch das Gegenteil lässt sich nicht leugnen: Doch der Unterschied zu früher ist, dass Konsumenten auf das Wohlbefinden der Tiere und der Umwelt achten und sich daher auf Qualität statt Quantität konzentrieren.

2. Größer und besser frühstücken
Das Homeoffice war ein Auslöser einer Veränderung der Lebensmitteleinkaufsgewohnheiten der Verbraucher. Da viele noch immer nicht ganz ins Büro zurückkehrt sind, fällt die Anfahrt weg, und dass man mehr Zeit fürs Frühstücken hat. Mehr und mehr nutzen die Zeit sich ein ausgewogenes Frühstück zu machen um einen guten Start in den Tag zu haben.

3. Pilze
Pilze sind in der Superfood-Kategorie nicht ganz neu, aber ihr Kultstatus erreicht heute die Massen. Nicht nur der Konsum gewöhnlicher Pilze nimmt zu, sondern sie werden auch an immer unerwarteten Orten gefunden, von Pilzpulver, das einen kräftigen Geschmack verleiht, über alternative Fleischsorten bis hin zu Getränken.

4. Levante Küche
In der Levantinischen Küche gehören Kichererbsen, Tahini, Schafskäse, Halloumi, Aubergine, Paprika, Zucchini, Oliven, Granatäpfel, Minze, Zitrone und Joghurt dazu. Daher perfekt für Vegetarier und Veganer!

5. CBD
Der CBD-Markt hat ist den letzten Jahren dank der wachsenden Nachfrage nach gesunden Lebensmitteln und der Vorteile für die psychische Gesundheit und das Wohlbefinden extrem angestiegen.
CBD-Produkte bewegen sich jedoch zunehmend weg von den Reformhäusern und hin zu Getränken und Lebensmitteln. Man sieht immer mehr Lebensmittel die CBD enthalten.

6. Kartoffelmilch

Könnte Kartoffelmilch das nächste große Ding sein? Die innovative Marke DUG aus Schweden hat die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Konsumenten sind von ihrer Nachhaltigkeit sowie ihrem cremigen Geschmack begeistert. Diese Milch gibt es in Österreich noch nicht im Handel, aber da alternative Milchsorten wie Hafermilch und Mandelmilch den Milchmarkt weiterhin durchdringen, gibt es gute Gründe, an den Hype zu glauben, dass pflanzliche Milch weiter an Popularität gewinnen wird.