139 Neuinfektionen, davon 71 alleine in Wien

Die aktuellen Corona-Zahlen

139 Neuinfektionen, davon 71 alleine in Wien

Wien meldet binnen 24 Stunden gleich 71 Neuinfektionen.

Bisher gab es in Österreich 22.245 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand (11. August 2020, 09:30 Uhr) sind österreichweit 723 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 20.123 sind wieder genesen. Derzeit befinden sich 119 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung und davon 25 der Erkrankten auf Intensivstationen.
 
Die Neuinfektionen teilen sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf:
Burgenland: 1
Kärnten: 7
Niederösterreich: 13
Oberösterreich: 23
Salzburg: 3
Steiermark: 6
Tirol: 13
Vorarlberg: 2
Wien: 71
 
 
Stand Dienstag 8.00 Uhr sind in Wien 5.655 positive Testungen bestätigt. Das sind um gleich 71 mehr als noch am Montag. Die  Zahl der mit dem Virus in Zusammenhang stehenden Todesfälle beträgt  unverändert 204.
 
4.714 Personen sind genesen.
 

13 neue Coronavirus-Infektionen in Niederösterreich

In Niederösterreich ist die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle am Dienstag um 13 auf 3.496 geklettert. Bei den Genesenen wurde dem Sanitätsstab zufolge ein Anstieg um 23 auf 3.218 verzeichnet. Unverändert 108 Todesopfer waren im Zusammenhang mit dem Virus bisher zu beklagen. Aktuell erkrankt waren 170 Menschen. Im Bundesland wurden bisher 171.181 Testungen durchgeführt.
 

Noch 56 Infizierte in Tirol

In Tirol bleibt die Corona-Lage weiter sehr stabil: Mit Stand Montagabend waren noch 56 Personen mit dem Virus infiziert. Im Laufe des Tages kamen vier Neuinfektionen hinzu, gleichzeitig waren im selben Zeitraum acht weitere Menschen genesen. 3.572 Personen galten insgesamt bereits als geheilt. Der letzte Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus in Tirol datiert vom 22. Mai.
 
Die meisten Infizierten wies mittlerweile der Bezirk Landeck mit 14 auf, gefolgt vom Bezirk Kufstein mit 13. Bereits 168.900 Testungen wurden bisher im Bundesland durchgeführt.
 
Wie schon über viele Wochen weiter stabil stellte sich die Corona-Lage auch in Tirols Krankenhäusern dar: Sechs Corona-Patienten wurden noch auf Normalstationen behandelt. Intensivmedizinische Betreuung benötigte kein mit dem Virus Infizierter.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten