särge

Coronavirus

242 Corona-Tote in 24 Stunden in Italien

20 weniger als am Vortag - Zahl der aktuell Infizierten auf 72.070 gesunken.

Rom. In Italien sind für ein 24-Stunden-Fenster am Freitag 242 Tote gemeldet worden. Am Vortag waren es 20 mehr gewesen. Die Zahl der Verstorbenen stieg seit Beginn der Pandemie in Italien am 20. Februar auf insgesamt 31.610, jene der aktiv Infizierten fiel in 24 Stunden von 76.440 auf 72.070, teilte der italienische Zivilschutz mit. Lediglich ein Prozent der neuen Abstriche war positiv.
 
10.792 Covid-19-Erkrankte lagen noch in Italiens Spitälern. Die Zahl der Patienten auf den Intensivstationen sank auf 808. In Heimisolation waren noch 60.470 Personen. Die Zahl der Genesenen stieg auf 120.205.
 
In der Lombardei, dem Epizentrum des Coronavirus-Ausbruchs in Italien, wurden innerhalb von 24 Stunden 115 Tote gemeldet. Damit stieg die Gesamtzahl der dort Verstorbenen auf 15.441. Die Zahl der aktuell Infizierten lag in der gesamten Region bei 27.746. Die Zahl der Covid-19-Kranken in der lombardischen Spitälern sank auf 4.705. 276 davon lagen auf Intensivstationen. Besonders betroffen war noch die Stadt Mailand.
 
Erwartet wird am kommenden Montag eine weitere Lockerung der Maßnahmen mit dem Neustart von Kleinhandel, Gastronomie und Tourismus. Mehr Bewegungsfreiheit innerhalb der italienischen Regionen wird es erst ab dem 3. Juni geben.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten