90 Prozent haben noch nach Monaten Lungenschäden

Corona-Spätfolgen

90 Prozent haben noch nach Monaten Lungenschäden

Forscher schlagen nun in einer neuen Corona-Studie Alarm. 

Noch nach drei Monaten nach einer Corona-Erkrankung haben 90 Porzent der Patienten Schäden in der Lunge. Zu diesem Ergebnis kommen chinesische Forscher des Zhongnan-Krankenhauses der Universität Wuhan in einer neuen Studie. 
 
Untersucht wurden dafür 107 Patienten mit einem Durchschnittsalter von 59 Jahren, die allesamt während ihrer Erkrankung intubiert werden mussten. Fast alle Patienten wiesen auch drei Monate nach ihrer Erkrankung noch Lungenschäden auf. Und fast jeder Zweite litt an Energiemangel und zeigte deutliche Symptome einer Depression.
 

Ärzte warnen vor Corona-Spätfolgen

Möglicherweise kann das Coronavirus auch bei Patienten mit schwachen Symptomen länger anhaltende oder gar dauerhafte Folgeschäden in der Lunge auslösen, so Torsten Blum, Oberarzt in der Berliner Lungenklinik Heckeshorn. "Eine Corona-Infektion ist nicht so harmlos, wie sie jetzt oft dargestellt wird", ergänzt Patient Boulgakov. 

Völlig zerstört: So sieht die Lunge eines Corona-Toten aus 

Röntgenbilder und CT-Aufnahmen, darunter die eines 44-jährigen Chinesen, der am Coronavirus gestorben ist, zeigen, wie die Krankheit die Lunge der Opfer verwüstet. Auf den Scans sind weiße Flecken zu sehen, die sich in den unteren Ecken der Lunge befinden. Radiologen bezeichnen das als Opazität des Grundglases - die teilweise Füllung von Lufträumen.

© RNSA

Solche Anomalien, die von Ärzten bei der Untersuchung von Coronavirus-Patienten entdeckt wurden, ähneln denen, die bei Patienten mit SARS und MERS festgestellt wurden.

"Die letzten Aufnahmen eines Toten"

Die schockierende Röntgenaufnahme eines Coronavirus-Opfers, der auf dem Wuhan-Fischmarkt arbeitete, welcher als Ursprung des Ausbruchs angesehen wird, zeigt deutlich die Abnormalität der Opazität des Grundglases.

Die von der Radiological Society of North America veröffentlichten Scans zeigen, wie die Flüssigkeit in den Lungenräumen des Mannes im Laufe der Zeit anwuchs.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten