Spritze mit AstraZeneca Impfstoff

Vektor-Vakzine

AstraZeneca & Johnson: Haben sie ausgedient?

Dänemark hat die Impfungen mit Vektor-Vakzinen ­bereits gestoppt.

Wien/Kopenhagen. Massive Lieferprobleme (beim britischen Hersteller AstraZeneca, AZ). Eine, wenngleich sehr, sehr geringe Thrombose-Gefahr bei AZ und beim neuen Anbieter Johnson & Johnson (J&J). Die fortschreitende Zahl der Impfungen hat die sogenannten Vektor-Impfstoffe in Verruf gebracht. Am Mittwoch stoppte Dänemark, der europäische Impfmeister, alle AZ-Impfungen dauerhaft – J&J wird zeitweise ausgesetzt. Auch in Österreich geraten die Vektor-Impfstoffe in die Defensive: Bis Ende Juni sind von den inzwischen acht Millionen zugesicherten Dosen weniger als drei Millionen von AZ oder J&J. Gut möglich, dass die Technologie bis Jahresende ausgedient hat.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten