Ausbruch trotz Impfungen: Alarm um neue Corona-Variante

Großer Cluster in US-Pflegeheim

Ausbruch trotz Impfungen: Alarm um neue Corona-Variante

In einem Pflegeheim im US-Bundesstaat Kentucky haben sich 45 Personen infiziert – die meisten davon sind bereits vollständig geimpft.  

Ein Corona-Ausbruch im US-Bundesstaat Kentucky sorgt derzeit für Besorgnis. Wie „Forbes“ berichtet, haben sich 45 Bewohner und Pfleger mit einer neuen Variante des Coronavirus infiziert. Der Großteil von ihnen ist schon vollständig gegen Corona geimpft.

Hochinfektiös

Es handelt sich dabei um Infektion mit der so genannten R.1-Variante, die erstmals in Japan entdeckt wurde. "R.1 ist eine Variante, die man im Auge behalten sollte. Sie hat sowohl in Japan als auch in den Vereinigten Staaten Fuß gefasst", warnt der US-Wissenschaftler William Haseltine. Die neue Mutation könnte dabei besonders infektiös sein. Noch unklar ist, ob bei der neuen Variante die Impfungen weniger wirksam sind. Um dies zu klären, braucht es aber noch weitere Untersuchungen, so der Experte.

Gleichzeitig beruhigt aber der Experte. Durch die Impfung seien die Pflegeheim-Bewohner in Kentucky nicht schwer erkrankt. Viele zeigten sogar gar keine Symptome.
  



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten