Polizei Masken

90 Euro für 'Schutzschild in der Corona-Zeit'

Knalleffekt: Polizei prüft Ermittlungen gegen 'Charlys Zaubertrank'

Das Innenministerium bestätigt: Nach einem oe24-Bericht wird ein 90 Euro teurer 'Zaubertrank' von einem Wiener Energetiker vermutlich nun zum Gegenstand von Polizeiermittlungen.

Wie bereits gestern oe24 exklusiv berichtete, verkauft ein Wiener Energetiker einen "Zaubertrank“ in Wien, der einen „Schutzschild in der Corona-Zeit“ darstellen soll. Es handelt sich dabei um eine Mixtur von "VitalPilzen" in einem Fläschchen von 100 Milliliter für 90 Euro.

Der exklusive Bericht löste unterschiedliche Emotionen aus, selbst die Social Media Abteilung des Innenministeriums reagierte auf die oe24-Enthüllung. Nach der ersten Sichtung Exekutivbeamten wurde die Enthüllung „an die zuständige Stelle weitergeleitet.“ Nun wird geprüft, ob strafrechtlich relevante Tatbestände vorliegen.

Heftige Reaktionen auf Facebook

 „Aktuell hat der Corona-Virus die ganze Welt im Griff. Wir wollen Dich dabei unterstützen Deine Gesundheit zu stärken, einen möglichen Krankheitsverlauf abzumildern und Schlimmeres zu verhindern,“ so der Energetiker auf seiner Webseite. Die genaue Zusammensetzung des Zaubertranks dürfte aber ein Geheimnis bleiben: „Darum ist es uns nicht erlaubt, Dir die Kraft und Wirkung unseres Produktes auf Dein Immunsystem im Detail zu erläutern.“ Diese Formulierung dürfte so manchen oe24-Leser verblüfft haben. Ein User auf Facebook: „Warum nicht...Schutzringe für Krankenhäuser werden auch verkauft.“

© Screenshot stoppt-corona.at
Charlys Zaubertrank
× Charlys Zaubertrank

Bei dem Wiener Energetiker Charly Lechner handelt es sich nicht nur um einen „Experten für Wahrnehmung“, sondern auch um den Berufsgruppensprecher der Wirtschaftskammer Wien für Humanenergetiker.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten