Corona-Leugner Attila Hildmann offenbar untergetaucht

Gerücht um Haftbefehl gegen Ex-Starkoch

Corona-Leugner Attila Hildmann offenbar untergetaucht

Gegen Corona-Leugner Attila Hildmann liegt offenbar ein Haftbefehl vor. Der Ex-Starkoch und Verschwörungsideologe scheint nun untergetaucht zu sein.

Eine der größten Persönlichkeiten der deutschen Anti-Corona-Szene ist offenbar untergetaucht. Der Grund: Gegen den ehemaligen veganen Star-Koch Attila Hildmann soll ein Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft Berlin vorliegen.

Telegram-Kanal spricht auch von Haftbefehl

Auf seinem Telegram-Kanal ist ebenfalls von einem Haftbefehl die Rede. Telegram-Nachrichten von Hildmann wurden über Twitter vom Berliner Polizeireporter Axel Lier geteilt. Darin vermutet der Verschwörungsideologe, dass die BRD eigentlich ein Gefängnis sei und bald zu einem "Vernichtungslager" umgebaut werden soll.

 

 

In einer weiteren Nachricht behauptet er, dass die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel ihn weggesperrt haben will. Er selbst sei laut Nachricht irgendwo in Brandenburg.

Corona-Leugner und rechtsextremer Verschwörungstheoretiker

Attila Hildmann etablierte sich während der Corona-Pandemie in der Corona-Leugner Bewegung. Er fiel vor allem durch seine antisemitischen und rechtsextremen Verschwörungstheorien auf. Schon seit dem letzten Jahr wird gegen ihn wegen des Verdachts der Volksverhetzung und Bedrohung ermittelt. Der selbsternannte "Ultrarechte" trat in den letzten Monaten mehrfach auf Kundgebungen gegen die Corona-Maßnahmen auf.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten