Coronavirus: Erster Pfarrer in Wien infiziert

coronavirus

Coronavirus: Erster Pfarrer in Wien infiziert

Missionskolleg "Redemptoris Mater" in Ober St. Veit unter Quarantäne. 

Nun ist auch der erste Priester nachgewiesen an Covid-19 erkrankt: Ein 54-jähriger Wiener Pfarrer wurde positiv getestet, teilte die Erzdiözese Wien am Dienstag mit. Er war am diözesanen Missionskolleg "Redemptoris Mater" in Ober St. Veit tätig. Da dort ein zweiter Krankheitsfall bestätigt wurde, wurde es unter Quarantäne gestellt.
 
Bei dem Missionskolleg handle es sich nicht um das Priesterseminar, wurde klargestellt. Dort seien alle Bewohner gesund. Der Gesundheitszustand des Priesters sei zwar den Umständen entsprechend gut, aber er wurde wegen einer Vorerkrankung sicherheitshalber ins Spital aufgenommen. Die Erzdiözese schließe die Betroffenen ins Gebet ein und hofft auf einen guten Ausgang, hieß es.