Das sind die tödlichsten Corona-Regionen Österreichs

Hier gibt es die meisten Todesopfer

Das sind die tödlichsten Corona-Regionen Österreichs

Artikel teilen

In diesen Bezirken ist Corona bisher am tödlichsten. 

Alarmierende neue Studie der Statistik Austria: Die Corona-Pandemie sorgt für den stärksten Rückgang der Lebenserwartung in Österreich seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1951.
 
  • Todeszahlen. Ganz konkret sind im Vorjahr insgesamt 90.123 Menschen gestorben.
  • Plus elf Prozent. Um 8.900 Todesfälle liegt diese Zahl über dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre. Das entspricht einer Übersterblichkeit von elf Prozent.
  • Corona schuld. Fast drei Viertel der zusätzlichen Todesfälle (6.312) standen laut den Zahlen der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) in Zusammenhang mit einer Covid-Infektion.

Hier gibt es die meisten Todesopfer

Wien 1.268
Graz 214
Graz-Umgebung 201
Bruck-Mürzzuschlag 180
Linz 179
Hartberg-Fürstenfeld 143
Klagenfurt 129
Murtal 123
Südoststeiermark 119
Vöcklabruck 119

 

 

 
Am meisten Toten (in absoluten Zahlen) gab es dabei in Wien gefolgt von den steirischen Bezirken Graz, Graz-Umgebung und Bruck-Mürzzuschlag. Keinen einzigen Corona-Toten gab es in Rust im Burgenland, lediglich 3 im Tiroler Bezirk Reutte.
 

Hier ist Corona am tödlichsten

Todesfälle pro 100.000 Einwohner 
Bruck-Mürzzuschlag 182
Murtal 172
Hartberg-Fürstenfeld 158
Rohrbach 156
Tamsweg 153
Voitsberg 147
Sankt Veit 146
Südoststeiermark 142
Leoben 132
Graz-Umgebung 129
 
 
Gemessen an der Bevölkerung ist Corona in Österreich in der Steiermark am tödlichsten. Am meisten Opfer pro 100.000 Einwohner gab es in den Bezirken Bruck-Mürzzuschlag, Murtal und Hartberg-Fürstenfeld.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo