Coronavirus

Ein Drittel möchte Masken wieder ablegen

Teilen

Die Debatte um die Maskenpflicht wird neu angeheizt. 31 % halten sie nicht für sinnvoll.

Im Supermarkt, beim Friseur, in den öffentlichen Verkehrsmitteln, im Baumarkt ... Wo immer wir uns im öffentlichen Raum bewegen, müssen wir derzeit eine Maske tragen.

Die Wirksamkeit ist selbst unter Fachleuten umstritten. Und auch in der Bevölkerung nimmt die Tragemoral zusehends ab. Bilder von Kanzler Sebastian Kurz aus dem Kleinwalsertal  tun da ein Übriges.

Maskenpflicht

Die aktuelle Research-Affairs-Umfrage für ÖSTERREICH ergibt ein ähnliches Bild: 69 % sagen zwar: Ja, es ist sinnvoll, die Maskenpflicht aufrechtzuerhalten. 31 %, also fast ein Drittel, sind allerdings der gegenteiligen Meinung. Sie glauben nicht an die Wirksamkeit der Masken oder gehen davon aus, dass die Ansteckungsgefahr derzeit ohnehin gering ist.

Masken in den Öffis

72 % geben an, den Mund-Nasen-Schutz in Geschäften sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln zu tragen. 26 % tragen die Masken überall, wo sie sich im öffentlichen Raum bewegen. Nur 2 % verweigern die Masken komplett und sagen: „Ich trage prinzipiell keinen Mund-Nasen-Schutz.“

Ein Drittel möchte Masken wieder ablegen
© oe24
× Ein Drittel möchte Masken wieder ablegen
Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.