Lehrer mit Maske

Maskenverweigerer

HAK-Lehrer verweigerte Masken- und Testpflicht - und wird gefeuert

In Vorarlberg ist ein weiterer Lehrer entlassen worden, nachdem er die Corona-Schutzmaßnahmen nicht mittragen wollte.

Es ist bereits der dritte Fall, nachdem im März zwei ähnliche Fälle bekannt wurden. Weitere Fälle sind laut der Bildungsdirektion Vorarlberg derzeit nicht bekannt.

Nachdem der Lehrer vorerst vom Direktor in den Fernunterricht geschickt wurde, wurde jedoch im April seine Rückkehr  in den Präsensunterricht bewirkt. Doch nachdem die Gespräche über seine Dienstpflichten zu keinem positiven Ergebnis kamen, sei eine Entlassung unausweichlich gewesen, so Elisabeth Mettauer-Stubler, Sprecherin der Bildungsdirektion. Der Lehrer klagte über starke gesundheitliche Probleme und nannte wochenlange Kopfschmerzen nach einem Corona Test als Grund für seinen Boykott.

Immer weniger Schüler verweigern Tests

In Vorarlberg gab es letzte Woche nur mehr 380 von 49000 Schülern, die die Tests verweigerten. Dies entspricht einem Anteil von 0,8 Prozent. Vor 10 Wochen waren es mit 2,2 Prozent noch deutlich mehr. Letzte Woche wurden in Vorarlberg 90.000 Tests an Schulkindern und 12.000 Tests an Pädagogen durchgeführt, von denen 23 positiv waren.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten