Hier steigen die Corona-Zahlen jetzt am steilsten

Coronavirus in Europa

Hier steigen die Corona-Zahlen jetzt am steilsten

Angst vor einer zweiten Welle: In welche europäischen Ländern die Lage jetzt besonders kritisch ist. 

Am Donnerstag gab es in Österreich erneut 155 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden. Den Großteil davon in Wien (41), gefolgt von Tirol (27) und Oberösterreich (23). Die Corona-Zahlen steigen aber auch in anderen europäischen Ländern teils dramatisch an. Betroffen sind dabei unter anderem auch beliebte Urlaubsdestinationen.
 

Hier gibt es die meisten neuen Fälle

© wolrdometers
 
Am meisten Neuinfektionen werden in Europa nach wie vor aus Russland gemeldet. Dahinter folgen dann aber bereits Spanien und Frankreich. Anders als das spanische Festland blieb Mallorca bisher von Reisewarnungen verschont. Die Urlaubsinsel galt als sicher. Seit Dienstag steigt die Zahl der Neuinfektionen über die als kritisch geltende Grenze von 50 Fällen pro 100.000 Einwohner. Gestern lag dieser Wert sogar bei 62.
 
Österreich liegt in dieser Liste auf dem 19. Platz. Mehr Neuinfektionen melden unter anderem auch Kroatien, Italien oder auch  Griechenland.
 
© wolrdometers
 
Gemessen an allen je gemeldeten Corona-Infektionen liegt Österreich in Europa am 19. Platz. Am meisten Fälle gibt es in Russland, Spanien, Großbritannien und Italien. 
 

Die Corona-Zahlen für die wichtigsten Urlaubsdestinationen der Österreicher 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten