Impf-Rekord: So viele Dosen wie noch nie verabreicht

Am Freitag 31.180 Corona-Vakzine verimpft

Impf-Rekord: So viele Dosen wie noch nie verabreicht

Nach dem langen Warten auf neue Impfdosen nimmt das Durchimpfen der Risikogruppen in Österreich nun langsam Fahrt auf.

Am gestrigen Freitag wurde ein österreichischer Impfrekord geknackt: 31.180 Menschen haben laut Gesundheitsministerium an diesem Tag eine Schutzimpfung gegen das Coronavirus erhalten, das sind mehr an einem einzigen Tag Geimpfte als je zuvor. Insgesamt haben 533.617 Menschen zumindest eine Impfdosis gegen SARS-CoV-2 erhalten. Damit sind in Österreich laut aktuellen Zahlen knapp 6 Prozent der österreichischen Bevölkerung geimpft. Lässt man bei dieser Statistik diejenigen außer Acht, die nicht das Mindestalter von 16 Jahren erreicht haben, so sind es sogar fast 7 Prozent. 

Aktuelle Durchimpfungsraten

Derzeit haben weniger als die Hälfte der Über-85-Jährigen die erste Impfung erhalten: 42,8 Prozent der Frauen über 85 haben zumindest eine Dosis erhalten, bei den Männern sind es etwa 43,8 Prozent. Vollimmunisiert sind in dieser Altersgruppe etwa 18 Prozent der Frauen und 13 Prozent der Männer. In der Gruppe der 65- bis 74-Jährigen liegt diese Impfrate bei unter 4 Prozent.

Anschober glaubt an schnellere Impfgeschwindigkeit

Glaubt man Gesundheitsminister Rudolf Anschober, so soll die Impfgeschwindigkeit in den nächsten Wochen rasant ansteigen. "Im März werden die Liefermengen im Vergleich zu Jänner und Februar verdreifacht, ab April dann nochmals verdoppelt", zeigte er sich am Samstag in einer Presseaussendung optimistisch.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten