Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Über zwei Millionen Österreicher haben erste Dosis

Impfrekord in Österreich: Fast 100.000 Stiche pro Tag geknackt

Neuer Impf-Rekord in Österreich.

Der neue Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein hat etwas zu Feiern. Denn am gestrigen Freitag wurde ein neuer Impfrekord geknackt. Mit insgesamt 99.317 Stichen innerhalb von 24 Stunden schrammte man nur knapp an der 100.000er-Marke vorbei. 

Der Minister zeigt sich auf Twitter erfreut über die steigenden Impfzahlen und bedankt sich bei den Impfteams und der Bevölkerung: "Danke an alle, die in den Impfstraßen, Praxen & mobilen Teams mithelfen & danke an alle, die das Impfangebot in Anspruch nehmen", schreibt er in einem Posting am Samstagmorgen.

 

Zwei Millionen Österreicher haben erste Impfdosis erhalten

Insgesamt haben mehr als zwei Millionen Österreicher bzw. 29,4 Prozent der Bevölkerung die erste Dosis einer Corona-Impfung erhalten. Bis zum Samstag hatten 2.617.262 Impfwillige den ersten Stich bekommen. Fast eine Millionen Menschen in Österreich (946.805) sind bereits vollimmunisiert, das sind 10,6 Prozent der Bevölkerung.  

Burgenland führt "Impfwettlauf" an

Am höchsten ist laut Zahlen vom Freitag die Durchimpfungsrate (Erhalt der ersten Dosis; Anm.) im Burgenland mit 34,4 Prozent. In Tirol sind 32,8 Prozent der Bevölkerung geimpft und in Vorarlberg 32,5 Prozent. Nach Kärnten (31,5 Prozent), Oberösterreich (29,5 Prozent), Niederösterreich (28,5 Prozent), der Steiermark (28,5 Prozent) und Salzburg (27,7 Prozent) bildet Wien das Schlusslicht mit einer Durchimpfungsrate von 26,5 Prozent.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten