coronavirus

Klaus Eberhartinger hat Corona und verpasst Finale

"Dancing Stars"-Moderator Klaus Eberhartinger ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Norbert Oberhauser soll beim morgigen Finale für ihn einspringen.

Paukenschlag vor dem morgigen Dancing-Stars-Finale: EAV-Star und Show-Moderator Klaus Eberhartinger (70) wurde am Donnerstag positiv auf das Coronavirus getestet. Diese oe24-Story hat der ORF mittlerweile offiziell bestätigt.  

Oberhauser wird morgen statt Eberhartinger moderieren

Für den ORF bedeutet das einen Schock. Eberhartinger fällt damit für die Show am Freitag aus. Er befindet sich in häuslicher Quarantäne. Am Donnerstagnachmittag wurde eine eilige Sitzung im ORF einberufen. Dort wurde entschieden: Norbert Oberhauser, der vor Kurzem noch selbst auf dem Parkett stand, wird statt Eberhartinger das Finale moderieren. 

Eberhartinger am Weg zu "Licht ins Dunkel"-Gala positiv getestet

Brisant: Eberhartinger hätte am Mittwoch noch bei "Licht ins Dunkel"-Gala im ORF-Studio teilnehmen sollen. Am Weg ins Studio wurde er getestet. "Er war danach isoliert in einem Aufenthaltsbereich und hat dort das positive Ergebnis erfahren. Eberhartinger wurde sofort abgesondert. Er hat jedenfalls keinen Kontakt mit anderen Teilnehmern der Gala gehabt", heißt es aus dem ORF gegenüber oe24. Erste Befürchtungen, wonach es bei der Gala einen Corona-Cluster geben könnte, haben sich damit nicht bewahrheitet. Immerhin waren Dutzende Prominente vor Ort - von Bundespräsident Alexander Van der Bellen über Bundeskanzler Sebastian Kurz bis hin zu Volks-Rock'n Roller Andreas Gabalier - vor Ort. 

© Screenshot Instagram
Klaus Eberhartinger hat Corona und verpasst Finale
× Klaus Eberhartinger hat Corona und verpasst Finale

Auf der Instagram-Story von Robert Kratky backstage bei Licht ins Dunkel ist Klaus Eberhartinger zu sehen.

Aus dem Kanzleramt heißt es gegenüber oe24, dass Kanzler Sebastian Kurz keinen direkten Kontakt mit Eberhartinger hatte. Der Kanzler habe bis kurz vor dem Sendestart Maske getragen und diese nur für die Sendung abgenommen. 

Am Donnerstag wurden vorsorglich auch alle Dancing Stars getestet. Eberhartinger machte heute ebenfalls einen zweiten Corona-Test, der auch positiv war. 

Das sagt der ORF

Der ORF nahm bereits Stellung zum Corona-Fall um Eberhartinger. "Aufgrund der strengen ORF-Sicherheitsbestimmungen im Rahmen des Präventionskonzepts besteht kein Infektionsrisiko bei „Dancing Stars“. Eberhartinger, der seit Freitag keinen physischen Kontakt zu seinen „Dancing Stars“-Kolleginnen und -Kollegen hatte, weist keine Symptome auf und befindet sich in Quarantäne", so der ORF in einer Aussendung.

Test-Panne: Eberhartinger war zuerst negativ!

Klaus Eberhartinger habe gestern nicht bei der „Licht ins Dunkel“-Gala teilnehmen können. Dabei kam es zu einer Testpanne: Er war zwar zuvor mittels Schnelltest negativ (!) getestet worden, erhielt aber kurz vor Sendungsbeginn ein positives Testergebnis eines am Vormittag durchgeführten PCR-Tests und wurde umgehend abgesondert.
 
"Aufgrund der strengen ORF-Sicherheitsbestimmungen des Präventionskonzepts mit Mund-Nasen-Schutz- und Abstandspflicht gab es kein von Eberhartinger ausgehendes Infektionsszenario", erklärt der ORF.