Masken-Boom

Coronavirus

Masken-Boom: Wien fast wie Peking

Teilen

Das Straßenbild hat sich seit Mittwoch verändert. Viele tragen Schutzmasken.

Wien. Vor einigen Tagen hätte man jeden belächelt, der das vorhergesehen hätte: Ein großer Prozentsatz der Menschen, die jetzt noch auf den Straßen unterwegs sind, hat Schutzmasken auf. Seit Mittwoch, als Supermärkte begannen Masken am Eingang zu verteilen, werden sie auch stärker in der Öffentlichkeit genutzt.
Am Ausgang eines Supermarkts freut sich eine Frau, endlich einen Schutz ergattert zu haben: „In meiner Apotheke kann ich immer noch keine kaufen.“
Die Nachfrage ist da, die Ware noch nicht. In der Türkei etwa hängen noch immer 20.000 Masken fest, die für Salzburg bestimmt sind.

Politik. Heute wird sogar das Parlament zur Masken­parade: Viele Politiker werden im ­Nationalrat eine tragen.

Masken schon wieder aus? In vielen Shops sind sie weg

Schon am zweiten Tag der Maskenausgabe vor Supermärkten gingen vielen Filialen die Teile aus. Bei einer Nachfrage von angeblich bis zu 4 Millionen Stück pro Tag kein Wunder. Kunden fragen sich jetzt, wie es ab Montag sein wird, wenn der Schutz wirklich zur Pflicht wird?

Masken Shop
© TZOe Artner
× Masken Shop
Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo