Nehammer spricht über Moria

Wien steigt aus Krisenstab aus

Nehammer: "Es ist fünf nach zwölf"

Obwohl die Neuinfektionen explodieren, steigt Wien aus dem Krisenstab aus. Innenminister Nehammer bietet der Stadt Wien Hilfe an.

„Wir hoffen, dass die Stadt Wien zumindest nach der Wien-Wahl unsere Hilfe annimmt und die parteipolitischen Manöver aus der Coronakrise rausgehalten werden. Wahltaktische Gründe haben in der Krisenbewältigung keinen Platz", mit diesen Worten reagiert Innenminister Nehammer auf den Ausstieg Wiens aus dem Krisenstab. „Es ist eine sehr ernste Lage derzeit bundesweit und insbesondere in der Stadt Wien. Wir haben immer Hilfe angeboten – einerseits durch Unterstützung beim Contact Tracing, andererseits durch Hilfe bei der Kontrolle von Quaratänemaßnahmen.“ 

Gesundheitsstadtrat Hacker hatte heute verkündet, dass Wien aus dem Coronavirus-Krisenstab des Innenministeriums aussteigt. Als Grund nannte er unter anderem, dass die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) ihr Berichtswesen zu den Infektionszahlen umgestellt hat und die Statistik nunmehr um 14.00 Uhr veröffentlicht wird.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten