Coronavirus
Video nur mit oe24plus Abo verfügbar.

Reiserückkehrer unter der Lupe

Omikron: Alarm um 28 Afrika-Urlauber

Mit Spannung werden derzeit noch ausstehende Analyseergebnisse erwartet.

Österreich. Rund 200 Österreicher sind derzeit laut Außenministerium in Botswana, Eswatini, Lesotho, Mosambik, Namibia, Simbabwe und Südafrika unterwegs. Die meisten davon in Südafrika. Es handelt sich um jene Länder, für die aufgrund der neuen Virusvariante Omikron ein Einreisestopp gilt.

Seither kehren fast täglich Urlauber aus dem südlichen Afrika zurück. Einige von ihnen könnten sich infiziert haben – ihre PCR- und Antigen-Schnelltests fielen positiv aus.

Lesen Sie die ganze Story mit einem oe24plus-Abo. Gleich anmelden!

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten