Blaulicht Polizei Polizeieinsatz

Verstöße weiterhin geahndet

Polizei: Leere Straßen kein Freibrief für "Raser"

Exekutive wird Verstöße weiterhin ahnden.

Wien. Sämtliche Straßen sind derzeit wegen der aktuellen Coronavirus-Situation und den geltenden Ausgangsbeschränkungen wenig befahren. Das sei aber kein Freibrief für Raser, riskante Fahr- und Überholmanöver sowie sonstige Übertretungen. "Die Wiener Polizei wird derartiges Verhalten zum Schutz und Sicherheit der Bevölkerung auch weiterhin ahnden", hieß es in einer Aussendung am Sonntag.
 
Erst diese Woche hat die Exekutive bei einer Schwerpunktaktion in Margareten 169 verkehrsrechtliche Anzeigen und 34 Organmandate vorwiegend wegen überhöhter Geschwindigkeit ausgestellt. Mehrere Anzeigen gab es wegen Missachtung der Covid-19-Maßnahmen. Außerdem wurde ein Dealer mit 2,8 Kilogramm Marihuana in einem Park festgenommen. Die Beamten zeigten sieben Drogenlenker an, vier Autofahrer waren ohne Lenkberechtigung unterwegs.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten