Scheinast

Coronavirus

Polizei-Oberst wettert auf YouTube gegen Impfpflicht

Der hochrangige Polizeibeamte Manfred Scheinast wettert in einem Video auf YouTube gegen die Impfpflicht und die Regierung – das könnte für seine Karriere nun schwerwiegende Folgen haben.

Ein Video auf YouTube könnte dem langjährigen Salzburger Polizei-Personalchef und Innenministeriums-Mitarbeiter Manfred Scheinast nun zum Verhängnis werden: In einem 18-minütigen Clip wettert der hochrangige Beamte gegen die Impfpflicht und rechnet mit der Regierung ab. Laut dem Oberst sei es Polizisten mittlerweile unmöglich, ihre freie Meinung zu äußern - ohne mit schwerwiegenden Folgen rechnen zu müssen. Viele würden daher schweigen. Denn: „Wer will es sich schon mit seinen Chefs verscherzen und der politisch vorgegebenen Meinung widersprechen?“ 

Scheinast gibt zu, selbst schon an Corona-Demos teilgenommen zu haben – er wünscht sich von der Polizei mehr Schutz der „sehr vielen friedlichen Demonstranten“. Die Impfung sei seiner Meinung nach der "falsche Weg aus der Pandemie", denn sie schütze nicht zuverlässig. 

Im Innenministerium prüfe man derzeit  dienst- und disziplinarrechtliche Konsequenzen gegen den Oberst, heißt es in Medienberichten.