Ranking: Diese Bundesländer impfen am schnellsten

coronavirus

Ranking: Diese Bundesländer impfen am schnellsten

In den letzten sieben Tagen wurden erstmals mehr als 500.000 Spritzen gesetzt.

Bei den Corona-Impfungen geht was weiter: In den letzten sieben Tagen wurden erstmals mehr als 500.000 Spritzen gesetzt. Über 20 % der Österreicher haben den vollen Schutz.

Experte: "Pandemie geht nach Sommer zu Ende"

Virologe Norbert Nowotny gibt sich schon jetzt zuversichtlich: "Wenn sich ein Gutteil der Bevölkerung impfen lässt, dann gehe ich davon aus, dass im Laufe des Sommers die Pandemie in Österreich und in Europa zu Ende gehen wird."

100.983 Impfungen am Freitag

Am Freitag wurden 100.983 Impfungen durchgeführt worden. Nach den Daten des E-Impfasses haben 3.850.933 Menschen in Österreich oder 43,3 Prozent der Bevölkerung zumindest eine Teilimpfung erhalten. 1.734.733 und somit 19,5 Prozent der Österreicher sind bereits voll immunisiert. Am höchsten lag die Durchimpfungsrate weiterhin im Burgenland mit 48,3 Prozent. In Niederösterreich sind 45,3 Prozent der Bevölkerung geimpft, in Tirol 44,9 Prozent. In Salzburg waren 44,5 Prozent immunisiert, in Vorarlberg 43,9 Prozent, in Kärnten 43,7 Prozent, in der Steiermark 42,6 Prozent und in Oberösterreich 42,2 Prozent. Wien ist weiterhin das einzige Bundesland mit einer Durchimpfungsrate von unter 40 Prozent, sie lag am Freitag bei 38,6 Prozent.

Ranking: Diese Bundesländer impfen am schnellsten

Insgesamt haben österreichweit bereits 3.850.933 Menschen (48,92% der impfbaren Bevölkerung) mindestens eine Corona-Schutzimpfung erhalten – davon haben 1.734.733 Menschen (22,04%) einen vollständigen Impfschutz (Stand 4.6.). 

Diese Bundesländer impfen am schnellsten: 

Bundesland Erstgeimpfte  Erstgeimpfte in Prozent zur Einwohnerzahl
Burgenland 142.327  48,34% 
Niederösterreich 763.759  45,35% 
Tirol 340.274  44,91% 
Salzburg 248.580  44,52% 
Vorarlberg 174.271  43,88% 
Kärnten 245.337  43,71% 
Steiermark 530.862  42,59% 
Oberösterreich 628.563  42,18% 
Wien 738.448  38,64%

Das Burgenland führt die Impf-Statistik bei den Erstgeimpften an – 48,34 Prozent der burgenländischen Bevölkerung erhielt bereits den ersten Stich. An zweiter Stelle liegt Niederösterreich (45,35 Prozent) vor Tirol mit 44,91 Prozent. Schlusslicht bildet hier Wien mit 38,64 Prozent.  

Bei den Zweitimpfungen ist die Reihenfolge etwas anders: Hier liegt Tirol (22,45 Prozent) an erster Stelle. Dahinter ist das Burgenland (21,85 Prozent), gefolgt von Niederösterreich. Letzter ist hier die Steiermark mit 16,89 Prozent.  

Burgenland startet Impf-Vormerkungen für 12-Jährige

Im Burgenland ist die Vormerkung für die Covid-19-Schutzimpfung nun auch für Zwölf- bis 15-Jährige möglich. Sobald genug Impfstoff vorhanden ist, erhalten sie auch eine Termineinladung. Ziel sei es, dass alle Impfwilligen bis spätestens drei Wochen vor dem Schulstart im Herbst geimpft sind, hieß es am Samstag aus dem Büro von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) zur APA.

Niederösterreich und Oberösterreich haben bereits zuvor die Impf-Voranmeldungen ebenfalls für 12-Jährige geöffnet.