So lief der Masken-Schwindel

Insider: "China-FFP2 im Keller umetikettiert"

So lief der Masken-Schwindel

Die Akte Palmers: Gering­fügig bezahlte Leiharbeiter schufteten im Keller und in einer abgesonderten Halle.

Schwarzarbeit, Betrug, Etikettenschwindel – das sind die ­Vorwürfe in der Affäre um Hygiene Austria, die ÖSTERREICH aufgedeckt hat.

Inzwischen gab Palmers, bisheriger Teilhaber von Hygiene Austria, zu, „zum Abdecken von Spitzennachfrage nach FFP2-Masken auch auf chinesische Lohnfertiger zurückgegriffen“ zu haben.

Alle Details, wie der Masken-Schwindel lief, lesen Sie HIER auf oe24plus. Jetzt abonnieren!


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten