Streit um die Impf-Pflicht

Impfrate zu gering

Streit um die Impf-Pflicht

Nicht nur Spitals-und Pflegepersonal, sondern auch Lehrer etc. sollen sich impfen lassen müssen.  

Es geht um etwas mehr als eine Million Österreicher. Zwei Drittel der heimischen Bevölkerung ist zumindest ein Mal geimpft - das sind knapp 67 Prozent.

Um die Gesellschaft einigermaßen relevant zu schützen, da sind sich Experten international einig, ist eine Impfrate von mindestens 80 Prozent nötig.

Es fehlt also rund eine Million. Eine Zahl, die wohl auch durch Aktionen wie spontane Impfungen ohne Anmeldung nicht erreicht werden kann.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten